Inschi
Inschallah vom Hexenhof

Ahnentafel Zuchtzulassung

Geb.: 18.05.2004 • Eltern: CH. Abraxa Hexe vom Hexenhof & CH. Norton de Plaine du Brotonne

'Inschi', ein lang ersehntes fauves Hexenkind ist die vierte Generation seit wir mit Shiva 1990 unsere Briardzucht starteten. Eine ruhige, sanfte Hündin, die glücklicherweise wieder unsere fauve Linie repräsentiert.

In jungen Jahren hatten wir durchaus Zweifel, ob wir da einen kleinen Biber heranziehen, da sie wild entschlossen war, unsere Wohnung restlos zu zernagen. Glücklicherweise hat sie dann doch noch Briardqualitäten entdeckt und buddelt stattdessen gemeinsam mit Henna unseren Garten um. Aber Löcher zuzubuddeln und Rasen neu ansäen erweist sich als wesentlich einfacher als Putz zu erneuern, Wände neu zu tapezieren und Tischfüsse zu ersetzen. Mittlerweile hat sie diesbezüglich alle Ambitionen nach draußen verlegt und weiß sich vorzüglich zu benehmen.

Sie ist unsere Therapiehündin in fast allen Lebenslagen. Alles wird von ihr ertragen; zwickende Kinderhände, schwierige Hunde, jeder Alltagsstress, Tierarztbesuche die sie souverän 'bewedelt'. Noch nie hat sie irgendein abwehrendes Verhaltens gezeigt. Genau wie ihre Mutter Hexi geht sie fröhlich und total unkompliziert durch ihr Leben. Für uns als Züchter ist es immer wieder ein Geschenk, so eine Hündin zu haben.

Inschallah vom Hexenhof
Inschallah vom Hexenhof

Sie hat mit 16 Monaten ihre Zuchtzulassung bestanden und drei Würfe mit CH. Fellini vom Hexenhof, CH. Mon Ami pour Toujours Gambler und Herr Bootsmann vom Hexenhof, völlig komplikationslos aufgezogen. Auch unsere Befürchtung, dass sich ihr 'Biber-Gen' vererbt und wir statt kleiner Briardwelpen zuckersüße Biberbabies großziehen müssen, hat sich Gott sei Dank nicht bewahrheitet ;-). Aus Ihrem ersten Wurf mit Fellini haben wir Larimar behalten, mit der wir unsere fauve Linie fortführen.

Inschi ist mit ihren mittlerweile fast elf Jahren eine super rüstige puppenlustige Seniorin. Am Strand rennt sie mit den Gossos um die Wette, auf meinem Hundeplatz spielt sie übermütig mit jungen Rüden, in Einzelstunden gibt sie anderen Hunden souverän Sicherheit, bei Besuchen im Kindergarten, umringt von 50 kreischenden Kindern, liegt sie gelassen wedelnd auf dem Rücken und lässt sich kraulen ... wie ihre Mutter Hexe ein 'Ausnahmehund'!

Wir wünschen uns mit ihr noch ganz viele gemeinsame Jahre in unserem großen Mensch/Hunde Rudel.

zur letzten Seite
zum Seitenanfang